RFID Lösungen

machen Sie Ihre Produkte sicherer

RADIO FREQUENCY IDENTIFICATION (RFID)

Eine verbreitete Methode der automatischen Identifikation ist der Barcode.
Barcode Label sind günstig in der Anschaffung und deshalb auf den ersten Blick bestens geeignet.

Leider hat der Barcode oft im täglichen Einsatz kostentreibende Nachteile.
Zum Auslesen von Barcodes benötigt man den direkten Sichtkontakt, da ein Barcode mit Hilfe eines Scanners gelesen wird.

Eine Verschmutzung oder Unebenheit des Aufklebers kann zu einer Fehlauslesung führen.

Daher muss manuell nachgearbeitet werden, was zu weiteren Fehlerquellen im Prozess führt und den Kostenvorteil des Barcodes relativiert. Lösungen hierfür bietet die (Radio Frequency Identification) Technologie auch RFID genannt. Dieser Name steht für eine Untergruppe in der Identifikationstechnologie und bedeutet: Identifikation mittels Funks, also kontaktlos. Zu einem RFID System gehören ein RFID Datenträger, auch „Transponder“ oder „TAG“ genannt und ein RFID-Identsystem, das aus einer Elektronikeinheit und einer Antenne besteht. Oft wird diese Elektronik irreführend als „Reader“ (Leser) bezeichnet, denn Transponder können mit Hilfe dieser Systeme auch mit Informationen beschrieben werden.

rfid.png

Deshalb ist der Name „Schreib-Lesesystem“ besser geeignet. Transponder ist ein Kunstwort und lässt sich von „Transmit“ und „Respond“, also Senden und Empfangen ableiten. Transponder können in verschiedenen Ausführungen, als Glasröhrchen, Scheckkarten oder flexible Label, eingesetzt werden.

Informationen können also mit einem RFID-Schreib-Lese-System in einen Transponder geschrieben und aus einem Transponder ausgelesen werden. Dies geschieht kontaktlos über eine Luftstrecke mittels eines Feldes zwischen dem Transponder und der Antenne des RFID Schreib-Lesesystems.

Einsatz der RFID Technologie in der Medizin:

Die RFID Technologie findet immer mehr den Einsatz in der Medizin zur Kennzeichnung und Identifizierung von medizinischen Instrumenten, medizinischen Laser Sonden und andere Verbrauchsmaterialien.

Der Einsatz dieser Technologie ermöglicht in diversen medizinischen Bereichen einen sicheren und optimierten Ablauf des Prozesses für den Patienten und den Anwender gegenüber herkömmlichen Identifikationstechnologien wie den Barcode.
Die Geschwindigkeit der Identifikation wird erhöht, papierbasierte Abläufe werden eliminiert und somit werden integrierte, medienbruchfreie Unternehmensprozesse ermöglicht.

Arten von RFID:

  • RFID-NFC Tag / Transponder
  • RFID-NFC Tag / Etiketten
  • RFID-NFC Tag / Metalltypenschilder
  • RFID-NFC Tag / Karten

Vorteile:

  • Berührungsloser Datenaustausch
  • Speichern von größerem Informationsvolumen
  • Schnellerer Einsatz und Nutzungsmöglichkeiten
RFID-Skizze-de.png

Kundenspezifische RFID LÖSUNGEN auf Anfrage